Testläufe der Nachwuchsathleten für die EYOC und JWOC

Die letzten zwei Wochen standen für das NWK NOS im Zeichen der Testläufe. An insgesamt vier OL-Wettkämpfen und einem Berglauf hatten die Nachwuchsathleten die Möglichkeit, ihr Können zu zeigen und sich für eine Selektion zur Jugend-Europameisterschaft (EYOC) oder Junioren-Weltmeisterschaft (JWOC) aufzudrängen.

Gestartet wurde die Testlauf-Serie in Einsiedeln, wo am 11. Mai ein Testlauf über die Mitteldistanz im Friherrenberg stattfand. Das Wetter zeigte sich von der garstigen Seite; es war nass und kalt. So wurden die Athleten neben den technischen Herausforderungen auch besonders vom steilen und rutschigen Gelände gefordert.

 

Schnelle Entscheide und genaues Kartenlesen waren am Folgetag in Richterswil am Zürichsee gefragt. Über die Sprintdistanz wurde im Rahmen des 2. Nat. OL zum 2. Testlauf gestartet. Insbesondere die künstlichen Zäune setzten die Athleten vor eine grosse Herausforderung und verlangten ein genaues Routenplanen und Kartenlesen.

Schnelle Beine waren ebenfalls am 3. Testlauf gefragt. Am 15. Mai fand der Gempenlauf statt; ein Berglauf über 7,8 km und 426m Steigung. Für einmal ohne Karte unterwegs zeigten die Athleten des NWK NOS, dass sie sich auch im physischen Bereich nicht vor der nationalen Konkurrenz verstecken müssen.

Am vergangenen Wochenende gingen nun die letzten beiden Testläufe der Nachwuchsathleten über die Bühne. Am Samstag 25. Mai wurde bei warmen Temperaturen im Ils Aults bei Donat-Ems über die Mitteldistanz gestartet. Am Sonntag 26. Mai fand abschliessend ein Langdistanz-Wettkampf im Fürstenwald oberhalb von Chur statt. Die technisch anspruchsvollen Bahnen forderten alle Athleten. Erfreulicherweise konnten wir auch an diesem Wochenende einige hervorragende Resultate feiern.

Alle Resultate der Testläufe 2019 findet man auf www.o-l.ch bzw. www.gempenlauf.ch.

In den nächsten Tagen werden die Selektionsentscheide kommuniziert. Das Trainerteam ist zuversichtlich, dass auch das NWK NOS an den EYOC und JWOC 2019 vertreten sein wird.

Beitrag: Nik