KAZU in Appenzell

Freitag 8.3.2019

In der Dämmerung vom Freitagabend traf sich das NWK NOS in Gossau für ein Nacht-OL-Training im Buchenwald. In Massenstarts starteten immer blockweise acht Personen in den Wald. Die zahlreich gelegten Gabelungen wurden schon nach dem ersten Posten zur Herausforderung. Nach einigen Schlaufen und viel Gegnerkontakt führte die Bahn uns zuletzt in urbanes Gelände. Als alle ihre Runden gedreht hatten, ging es für uns weiter nach Appenzell ins Pfadidörfli. Nach einer warmen Dusche wurden wir mit einer feinen Buchstabensuppe verpflegt. Schlussendlich fielen auch die letzten müde ins Bett. (Daniela)

Samstag 9.3.2019

Am Samstag hatten wir am Morgen ein Sprinttraining. Wir konnten uns neben dem Pfadiheim, beim Schulhaus, aufwärmen. Danach ging es los mit dem Sprinttraining durch Appenzell. Das Training war speziell aufgebaut. Wir waren zu zweit unterwegs und lieferten uns einen spannenden Wettkampf mit dem sogenannten Slalom OL. Nach dem Sprinttraining hatten wir den Krafttest im Pfadiheim. Als alle den Krafttest gemacht hatten, genossen wir einen feinen Zmittag (den hatten wir uns verdient).

Nach dem Zmittag fuhren wir mit den Büslis zum nächsten Training am Hirschberg. Als die Postensetzer zurückgekommen waren, ging es los mit dem Trainingslauf. Gegen den Schluss vom Training fing es an zu regnen. Zum Glück waren schon fast alle zurück. Im Pfadiheim angekommen, konnten wir duschen und danach gab es die Auswertung des Trainings. Nach der Auswertung gab es ein feines Abendessen. Nach dem Abendessen, gab es einen Theorieblock. Diesen überstanden, konnten wir ins Bett gehen. Um 22.00 Uhr war Nachtruhe. (Florin)

Sonntag, 10. März 2019

Da der Amriswiler-OL wegen Sturmwarnung abgesagt wurde, machten wir nach dem Zmorgen ein Footing der Sitter entlang. Als alle zurück und geduscht waren, ging es daran das Haus zu putzen. Nachdem wir das Haus blitzblank gereinigt hatten, fuhren wir nach einem supertollen und lehrreichen Kazu zurück nach Hause. (Lisa)