Verbandskurs 2019 in Weinfelden

Wie jeden Winter fand am Samstag, 19. Januar 2019 der Verbandskurs des ROLV NOS statt. Dabei kamen fast 40 Teilnehmer nach Weinfelden, rund die Hälfte davon aus den Vereinen, die anderen als Teilnehmer des J+S Kurses. Die Teilnehmer konnten aus zwei Themen wählen.

Der OL Wettkampf aus Sicht des Sportlers
David Stark erläuterte den Zyklus von Vorbereitung, Wettkampf und Auswertung aus seinen per-sönlichen Erfahrungen als Juniorenläufer. Als Grundlage diente seine Planung für das Jahr 2011. Als Ergänzung streute er auch Beispiele der Eilte und anderer Junioren ein. Es war schnell er-sichtlich, dass dem Bereich Vorbereitung die grösste Aufmerksamkeit geschenkt werden muss. Von Geländeanalyse, Laufkonzept und Zielsetzung bis zu Zeitplan, Ernährung und Ritualen reich-te das Spektrum. Der Wettkampf sollte dann von selber laufen und keine Energie mehr verbrau-chen. Die Auswertung beginnt bei den OL Läufern meist bereits im Ziel mit dem Kartenstudium. Eigentlich sollten sich die Läufer zuerst in Erinnerung rufen, was gut gelöst wurde und erst in ei-nem zweiten Schritt die Fehler auflisten. Daraus müssen die Schlüsse gezogen werden, die dann wieder in die Vorbereitung auf den nächsten Wettkampf einfliessen. Zum Schluss als praktische Anwendung absolvierten die Teilnehmer einen Hallen OL.

Persönliche Kompasstechnik verbessern
Die sehr erfahrenen Kursleiter Maja und Patrick Kunz führten die Teilnehmer in den korrekten Gebrauch des Kompasses ein. Nach einer theoretischen Einführung in der Halle mit zahlreichen Übungen ging es zum praktischen Teil ins Freie. In einem OL Kompass-Training auf den Otten-berg wurde bei schönstem Wetter, allerdings bei winterlichen Temperaturen, die praktische An-wendung des Kompasslaufens geübt. Dabei gab es verschiedene Bahnen zu absolvieren, unter anderem auch einen „Blindflug“. Es stellte sich heraus, dass es gar nicht so einfach ist, sich voll auf den Kompass zu verlassen. Zurück in der Halle fand dann die Abschlussbesprechung statt.
Die Teilnehmer kamen in den Genuss eines interessanten Nachmittags, der neben der Wissens-vermittlung auch der Kontaktpflege diente.

Vielen Dank den Kursleitern für den tollen Einsatz.
Jörg Hubmann / Ivo Benz