Erster Kazu des Nachwuchskaders bereits vorbei

Samstag, 19. Januar

Das KAZU begann mit einer Infoversammlung bei unserem neuen Hauptsponsor Robotron. Herr Brügger von Robotron erklärte uns das Aufgabengebiet. Sie entwickeln Softwares, welche vor allem in der Energiewirtschaft gebraucht werden. Es war spannend und lehrreich. Danach wurden wir mit einem «mega» Buffet und vielen feinen Sachen von Robotron verwöhnt.

Später hatten wir ein Höhenkurven-Training im Hofberg mit verschiedenen Schlaufen und ein spannendes Routenwahl-Training im Landsberg. Dazwischen gab es einen super feinen Zmittag von Esther Meyerhans im Pfadiheim. Am Abend gab es dann auch noch einen lehrreichen Theorieblock zum Thema Auswertung.

Ladina

 

Sonntag, 20. Januar

Heute wurden wir um 7:00 Uhr geweckt und haben dann gefrühstückt. Nach dem Frühstück haben wir unsere Sachen gepackt und das Haus geputzt. Anschliessend sind wir um 8:30 Uhr nach Amriswil an den Kybun Hallen Sprint gefahren. Dort sind wir dann auch um etwa 9:15 Uhr angekommen.

Film vom Hallensprint

In der Halle haben wir uns umgezogen und startbereit für den Sprint gemacht. Wir mussten die ganze Zeit in der Quarantäne bleiben bis wir unseren Start hatten. Es gab vier Läufe. Für jeden Läufer einen Viertelfinal, einen Halbfinal und zwei Finalläufe.

Diese Läufe waren eine gute Abwechslung zu den gewohnten OL’s und haben Spass gemacht. Leider waren sehr wenige Teilnehmer am Start. Nach der Rangverkündigung machten wir uns auf den Heimweg. Das Kazu hat sehr viel Spass gemacht.

Livio