Menu Content/Inhalt
Robotron
Migros

Wir trafen uns am Samstagmorgen beim Taxistand in Wil. Danach fuhren wir mit den Büssli zum verschneiten Rodenberg, wo wir ein interessantes NOSOL-Training absolvierten. Das Ziel des Trainings war, dass wir übten, Check- und Attackpoints besser und bewusster zu bestimmen. Nach dem Training fuhren wir in die Jugendherberge nach Stein am Rhein, die extra für den LTS und das Kader geöffnet hatte und bekamen dort eine feine Suppe mit Wienerli serviert. Nach dem Zmittag gab uns Rachel weitere hilfreiche Inputs zum Thema Check- und Attackpoints. Am Nachmittag führten wir auf der Karte Hohenklingen eine Teamübung zusammen mit dem LTS durch. Zur Auflockerung durften nachher alle, die Lust hatten, in eine Höhle gehen. Natürlich werteten wir auch noch unsere Läufe aus. Anschliessend ans Nachtessen folgte das Abendprogramm, bei dem wir in Gruppen Quizfragen beantworteten. So mussten wir z.B. wissen, wie viele Medaillen die Schweizer an den Olympischen Spielen gewonnen hatten, oder wo Ulrich Zwingli geboren wurde. Nach einer Gute-Nacht-Geschichte vom Kaderpapi sanken wir müde und zufrieden in unsere Betten. Samstag, 3. März 2018, Joschi

Früh wurden wir von Wecker Töbi aus dem Schlaf gerissen. Nach einem reichhaltigen Frühstück gab es einen Theorieblock, bei dem es um die Vorwettkampfphase und unsere Trainings ging. Nik gab uns wertvolle Tipps, wie wir das Training in den kommenden Wochen gestalten und uns so auf den Saisonstart vorbereiten können. Nach einer guten Stunde war der Block durch, wir verstauten unsere sieben Sachen in die Busse und fuhren nach Zinzikon an den Winterthurer OL. Nach dem für einige NWK NOSler sehr erfolgreichen OL verpflegten wir uns in der Festwirtschaft und werteten unseren Lauf aus. Das Ziel war es ja, das Gelernte über Check- und Attackpoints am Wettkampf umzusetzen. Bald ging es zurück nach Wil, wo wir uns voneinander verabschiedeten. Sonntag, 4. März 2018, Silas R.