Menu Content/Inhalt
Raiffeisen
Migros
Silas Hutzli (H16)
Silas Hutzli (H16)
Eliane Deininger (D16)
Eliane Deininger (D16)

Gleich bei der erstmöglichen Gelegenheit, dem Wettkampf über die Langdistanz, zeigten unsere drei Ostschweizer NWK-Athleten eindrücklich ihr Können. Bei hitzigen 35 Grad, in einem mit zahlreichen tiefen Gräben durchsetzten Gelände, erliefen sich Eliane Deininger und Silas Hutzli je den diplomberechtigten 6. Rang. Eliane hatte dabei sogar noch etwas Potential nach oben, lief sie doch einige Male zu ungestüm in die grünen und unübersichtlichen Postenräume. Dass er gleich bei seinem ersten internationalen Auftritt im Swiss-Dress ein Diplom erlaufen würde, damit hatte Silas selbst nicht gerechnet. Nach einem sehr sauberen Lauf betrug sein Rückstand auf den dänischen Sieger lediglich 2 ½ Minuten. Marcia Mürner glänzte bei den D18 als beste Schweizerin mit einem sehr guten 11. Rang. Am Tag darauf wurde bei erneut harten äusseren Bedingungen die Staffel ausgetragen. In einem Terrain mit einem wenig strukturierten Höhenkurvenbild war eine gute Kompasstechnik gefragt. Silas gewann dabei mit der H16-Staffel Silber hinter dem Siegerteam aus Frankreich. Eliane lief mit dem D16-Team nach einer grossartigen Aufholjagd auf der Schlussstrecke zur Bronzemedaille. Beim abschliessenden Sprint im Zentralort Jaroslaw hatten viele Athleten Mühe mit den künstlichen Zäunen, welche zur Erschwerung der Routenwahlen aufgestellt worden waren. Nicht so Eliane, sie konnte als einzige Schweizerin Akzente setzen und gewann sensationell Bronze.

Das NWK-Trainierteam gratuliert den drei AthletInnen ganz herzlich zu den hervorragenden Leistungen!