Menu Content/Inhalt
Raiffeisen
Migros
Gemeinsames Auswerten nach dem Sprint-OL in Estavayer-le-Lac
Gemeinsames Auswerten nach dem Sprint-OL in Estavayer-le-Lac

Fit und munter trafen wir uns wie immer am Bahnhof Wil, bereit für die zweieinhalbstündige Fahrt an den Testlauf Sprint. Unsere Destination war Estavayer-le-Lac. Dort gab es eine Quarantäne, die aber nur halb so schlimm war, wie wir Testlaufanfänger befürchteten. Es ging sehr schnell schon los. Estavayer ist ein mittelalterliches Städtchen mit einer halben Burganlage. Perfekt für den ultimativen Sprint! Im Schloss war sehr gutes Kartenlesen gefragt. Man musste schauen, dass man nicht in eine Sackgasse geriet. Das Sprintkader NWK NOS war sehr erfolgreich. Viele bauten ein gutes Polster auf für die kommenden Testläufe im Wald. Nach dem Lauf fuhren wir zu unserer Unterkunft in Le Sentier, mit einem kleinen Bade- und Volleyballzwischenhalt am See der Herzigen. Auffahrt 29. Mai 2014, Eliane

Rangliste Testlauf Sprint

Zum Start des Trainings im Les Marais marschierten wir erst einmal alle gemeinsam los, 2 Kilometer bis zuoberst auf den Hügel. Dieses Training sollte uns vor allem dazu dienen den Jurawald, vor den Testläufen, wieder ein bisschen kennenzulernen. Es war ein extensives und genaues Training. Zuerst ging es oben auf der Fläche nach vorne und dann entwickelte sich die Bahn immer mehr zu einem Downhill-OL. Bis ins Ziel waren es ca. 110m den Hügel hinab. Nach diesem Training wussten alle wieder, wie schwierig und langsam so ein Lauf im Jura ist. Am Nachmittag stand relaxen im Team an. Wir konnten so gut wie alles machen, was möglich war, durften uns aber einfach nicht zu sehr anstrengen, weil uns die Testläufe bevorstanden. Es wurde so gut wie alles gemacht. Ein paar spielten Fussball, Tisch- oder normales Tennis, der Töggelikasten wurde genutzt usw. Die meisten aber nahmen ein erfrischendes Bad im nahegelegenen Hallenbad. Am Abend waren auf jedenfall die meisten richtig erholt. Freitag 30. Mai 2014, Lölö

Fotos

Heute stand die MOM auf dem Programm. Da aber erst am Nachmittag gestartet wurde, spielten die einen am Morgen schon fleissig Tennis. Die anderen, mehr oder weniger Professionelleren bereiteten sich auf die MOM, die auch gleichzeitig der zweite Testlauf war, vor. Die MOM ging dann aber gut über die Bühne, mal abgesehen von einem Zusammenbruch eines Regiölis im Ziel, der aber glimpflich ausging. Der Samstag ging dann so zu Ende wie er angefangen hatte, mit sehr schönem und warmem Wetter. Samstag 31. Mai 2014, JulIntelligent

Rangliste Schweizer Meisterschaft im Mitteldistanz-OL

Nach dem Zmorge, den einige wegen ihrer frühen Startzeit bereits um 06:00 Uhr einnehmen mussten, fuhren wir erneut mit zwei Büssli ins WKZ. Auf der Langdistanz wollten viele Athleten das zeigen, was ihnen an der MOM nicht gelungen war, bei anderen war es leider umgekehrt. Mit dem Eintreffen der letzten war auch das Signal gekommen, heimzureisen, was sich als mühsamer als vorgestellt herausstellte. Obwohl 1h im Stau, reichte die Zeit doch noch, den obligatorischen Zwischenhalt im MacDonalds in der Raststätte Kölliken Süd einzulegen und trotzdem nicht um Mitternach heimzukommen. Sonntag 1. Juni 2014, Bleiki

Rangliste 4. Nationaler OL

Rangliste Gempen-Berglauf