Menu Content/Inhalt
Robotron
Migros

ROLV-Lager 2018

Nach einer gefühlt eher kurzen Zugfahrt kamen wir am Bahnhof von Arth-Goldau an. Vom Bahnhof schleppten wir unser Gepäck bis zum Laufgelände. Im Schutt, dem Wald gleich neben Arth-Goldau, führten wir ein anspruchsvolles Training durch. Das Gelände war sehr spannend und streng, man konnte das Relief gut erkennen. Nach dem Mittagessen gingen wir ins Lagerhaus. Nach kurzem Einpuffen und einem feinen Zvieri, machten wir uns auf den Weg zum nächsten Training, im Gelände Rigi Kulm. Zurück im Lagerhaus ging es dann weiter mit dem Lagercup und einen feinen Znacht. Jetzt freuen wir uns auf ein spannendes Abendprogramm. Montag, 15.10.2018

Nachdem wir ein feines Frühstück geniessen durften machten wir uns bereit für ein weiteres Training auf der Karte Rigi-Kulm. Als alle ins Ziel gekommen sind, viel gelernt und sich verpflegt haben gab es schon bald Zmittag. Am Nachmittag machten wir uns mit der Bahn auf den Weg zum zweiten Training in Rigi-Kaltbad. Dort durften wir ein Fein-O-Training absolvieren. Nachdem wieder alle Teilnehmer zurück waren machten wir uns zu Fuss auf den Weg zurück zum Lagerhaus. Dort angekommen gingen alle duschen und genossen die Freizeit bis zum Abendessen um 18 Uhr. Es gab Fachitas, welche mega fein waren. Und jetzt freuen wir uns auf einen lustigen Abend mit Lagercup von Roman und Urs. Dienstag, 16.10.2018

Nachdem wir von lauter Musik geweckt worden sind, gab es Rührei zum z’Morge. Danach galt es die Ämtli zu erledigen, ein Schnitzelbrot zu kreieren und möglichst schnell seine Sachen zu packen. Wir mussten pünktlich sein, da wir die Rigi-Bahn erreichen mussten. Unsere Reise führte via Vitznau mit dem Schiff nach Luzern. Dort verzehrten wir unseren Lunch und wurden von Schwänen gestört. In Luzern fand die nächste Aufgabe des Lagercups statt. Z.B. ein Selfie mit einem Asiaten. Unser nächstes Ziel war Küssnacht am Rigi. Dort absolvierten wir zuerst eine Sprintqualifikation und dann den eigentlichen Wettkampf. Nach einer feinen Glacé machten wir uns auf den Weg zum Lagerhaus. Nach der Ankunft gab es sofort Znacht. Nun freuen wir uns auf einen spannenden abwechslungsreichen Abend. Mittwoch, 17.10.2018

Heute mussten wir früher aufstehen als sonst, da wir auf den Zug mussten. Wir gehen nach Kaltbad. Da machen wir einen OL. Das Gepäck war mit dem Zug runter gekommen. Wir hatten einen coolen OL. Dann fuhren wir mit dem Zug nach Rigi Kulm. Wir assen bei sehr starkem Wind Zmittag. Danach haben wir Lagercup. Da bauten wir ein Häuschen für den Zwerg Sami Klaus. Danach liessen wir das Gepäck zum Lagerhaus fahren. Wir hatten einen sehr langen und steilen OL. Im Lagerhaus vertrieben wir uns die Zeit. Zum Znacht gab es Pizza. Am Abend hatten wir ein cooles Programm. Donnerstag, 18.10.2018

Am Morgen um 7.00 Uhr wurden wir wie üblich mit lauter Musik geweckt. Sofort haben wir uns angezogen und „Zmorge“ haben wir auch gegessen. Weil wir das Ferien/Lagerhaus Rimona tiptop geputzt abgeben müssen, packten wir unsere sieben Sachen zusammen und alle putzten gemeinsam. Mit der Rigibahn ging es zuerst auf die Rigi-Kulm wo wir eine prachtvolle Aussicht inklusive Nebelmeer geniessen durften. Als wir in Arth-Goldau in einem Wald die sogenannte ROLV-Lagerstaffel austrugen, waren alle sehr gespannt. Spannend blieb es bis ganz zum Ende. Schliesslich liefen alle glücklich aber auch traurig, weil das Lager schon vorbei war, zum Bahnhof. Dieses Lager wird man bestimmt nicht so schnell vergessen. Freitag, 19.10.2018

ROLV-Lager 2018